Als führendes juristisches Praxismagazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen und Körperschaften bietet Ihnen das Magazin unternehmensjurist auf 88 Seiten interessante und wertvolle Nachrichten, Beiträge und Interviews. Leicht lesbar und fundiert recherchiert beleuchtet das Magazin Trends und Hintergründe zu aktuellen Themen, die stets praxisrelevant aufbereitet sind: Ihr Interesse und Erfolg als Unternehmensjurist stehen stets im Vordergrund. Zahlreiche Hinweise zu attraktiven Events und Aktivitäten runden das journalistisch hochwertige Magazin ab. Es erscheint sechsmal im Jahr.

Aktuelle Themen unternehmensjurist

  • BaFin kündigt strengere Prüfung von Reverse-Factoring an
    Wie die Bundesagentur für Finanzaufsicht in einer Presseaussendung meldet, wird sie in den Konzernabschlüssen des Jahres 2021 einen besonderen Fokus auf Lieferkettenfinanzierungen – sogenanntes „Reverse-Factoring“ – legen. Sie ist ab 2022 allein für die Bilanzkontrolle zuständig. [...]
  • Dieselgate: Einbauentscheidung ist eine Insiderinformation
    Deka Investment führt gerade gegen VW und Porsche vor dem Oberlandesgericht Braunschweig ein Kapitalanleger-Musterverfahren durch. Mitte November hat der 3. Zivilsenat wichtige Hinweise für das weitere Verfahren gegeben. [...]
  • Verkürzter Urlaubsanspruch bei Kurzarbeit
    In vielen Betrieben ist das Thema aufgrund steigender Infektionszahlen wieder aktuell: die Einführung von Kurzarbeit. Diese führt gerade hinsichtlich der Berechnung der dem Arbeitnehmer zustehenden Urlaubstage immer wieder zu Unstimmigkeiten. Das Bundesarbeitsgericht hat in einem aktuellen Grundsätzliches geregelt. [...]
  • EU-Kommission will europäische Kapitalmärkte stärken
    Die Europäische Kommission hat ein Maßnahmenpaket verabschiedet, mit dem sie die Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten von Unternehmen in der EU verbessern möchte. Bürger sollen außerdem Ersparnisse und Investitionen „bestmöglich nutzen“. Langfristige Ziele sind die Erholung der Wirtschaft von der Pandemie sowie Fortschritte bei der Digitalisierung und dem grünen Wandel. [...]
  • Trügerische Transparenzerklärung
    In § 257 c der Strafprozessordnung sieht der Gesetzgeber die Möglichkeit einer Verständigung zwischen Gericht und Verfahrensbeteiligten vor. Die Regelungen sind detailliert und können den weiteren Fortgang des Verfahrens sowie dessen Ergebnis betreffen. Wichtig ist in jedem Fall die Belehrung des oder der Angeklagten. [...]

STRATEGIE &
MANAGEMENT

  • Den Menschen erreichen
    Mit seiner Konzernstrategie 2030 will sich der Volkswagen Konzern neu erfinden. Integrität und Compliance sind bei diesem Vorhaben zentrale Aspekte. Sie sollen in allen Entscheidungsprozessen denselben Stellenwert bekommen wie betriebswirtschaftliche Größen. [...]
  • BGH: Anwaltsgebühren im 15-Minuten-Takt unwirksam
    Vorformulierte Vergütungsvereinbarungen von Anwälten enthalten häufig eine 15-Minuten-Zeittaktklausel: Für jedes angefangene Viertel wird der volle Stundensatz fällig. [...]

TRENDS &
THEMEN

  • Persönlichkeitsrecht
    Ein Unternehmen, das zur Vermarktung einer von ihm veranstalteten Musik-Show mit dem Double eines Stars wirbt, kann sich auf die Kunstfreiheit berufen. [...]
  • TV-Bericht
    Medien haben die Aufgabe, die Öffentlichkeit über wichtige Ereignisse der Gegenwart zu informieren. Verdachtsberichterstattung ist in diesem Zusammenhang ein gängiges Mittel. [...]

JOB &
KARRIERE

  • Erst Widerruf beendet Stellung als Syndikusrechtsanwalt
    Syndikusrechtsanwältinnen und -anwälte sind gemäß § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB VI von der Rentenversicherungspflicht befreit. Deshalb hat der Träger der Rentenversicherung ein berechtigtes Interesse an der Klärung der Frage, ob die Zulassung zurecht erfolgt ist, für welchen Zeitraum diese gilt – und was Verzicht und Widerruf für Folgen haben. [...]
  • Immer mehr Syndizi in Deutschland
    Die Bundesrechtsanwaltskammer legt jedes Jahr Zahlen zu ihren Mitgliedern vor. Die Zahl der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte insgesamt hält sich stabil bei rund 167.000, 2021 gab es gegenüber 2020 sogar ein leichtes Minus. Interessant sind die Entwicklungen bei den Syndikusrechtsanwältinnen und -anwälten. Hier gibt es einen klaren Trend. [...]

Kurz & Knapp

  • Kein Rechtsanspruch auf betriebliches Eingliederungsmanagement
    Die Verpflichtung des Arbeitgebers, bei Vorliegen der Voraussetzungen ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen, stellt keinen klagbaren Anspruch des Arbeitnehmers dar. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Nürnberg in einem aktuellen Fall (Az: 5 Sa 117/20) und kassierte damit das Urteil der Vorinstanz. [...]
  • Neuregelung der Arbeitnehmerentsendung
    Die Große Koalition hat einen Gesetzentwurf für die Entsendung von Arbeitnehmern in das Vereinigte Königreich in Folge des Brexit vorgelegt. Er bezieht sich auf das Protokoll über die Koordinierung der sozialen Sicherheit zum Handels- und Kooperationsabkommen. [...]
  • Unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten
    Nachdem sich die heimische Wirtschaft einer freiwilligen Selbstverpflichtung mehrheitlich nicht unterworfen hat, übt die Bundesregierung Druck aus: Anfang März 2021 verabschiedete das Kabinett den Entwurf eines „Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“. [...]

Nichts mehr verpassen

Wenn der Staatsanwalt klingelt: Richtig vorbereitet mit eDiscovery

Legal Technology Journal

“So bekommen Unternehmensjuristen die Digitalisierung in den Griff”

uj-851x1077

Hier das Magazin ‘unternehmenjurist’ abonnieren:

Jetzt registrieren und ‘unternehmensjurist’ kostenfrei lesen

*Kostenfrei: Als Follower oder Active User können sich ausschließlich festangestellte Unternehmensjuristen registrieren. Als Unternehmensjuristen gelten Juristen in Unternehmen, Institutionen, Verbänden oder Körperschaften, die dort überwiegend mit juristischen Fragen betraut sind, ohne dabei Dritte zu beraten.

„Basierend auf einem hohen journalistischen Qualitätsanspruch und stets mit einem feinen Gespür für aktuelle Entwicklungen und Trends möchten wir Horizonte erweitern, echte Mehrwerte liefern und interessante Geschichten erzählen. Dabei stehen immer eine ausgeprägte Praxisorientierung und die Relevanz eines Themas für die Berufsgruppe in unserem Fokus.“

Alexander Pradka
Leitender Redakteur

Folgen Sie uns auf Linkedin!

Jetzt folgen!