unternehmensjurist 03/2021

Ausgabe 03/2021

Als führendes juristisches Praxismagazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen und Körperschaften bietet Ihnen unser Magazin unternehmensjurist seit 2011 auf 92 Seiten interessante und wertvolle Nachrichten, Beiträge und Interviews. Leicht lesbar und fundiert recherchiert beleuchtet das Magazin Trends und Hintergründe zu aktuellen Themen, die stets praxisrelevant aufbereitet sind: Ihr Interesse und Erfolg als Unternehmensjurist stehen stets im Vordergrund. Zahlreiche Hinweise zu attraktiven Events und Aktivitäten runden das journalistisch hochwertige Magazin ab.

TITELTHEMA

Impfung als Ausweg aus der Krise?

Die einen können sie kaum erwarten, die anderen wollen sie nicht: an der Corona-Impfung scheiden sich die Geister. Auch wenn Arbeitgeber durchaus ein Interesse an einer durchgeimpften Belegschaft haben können: Eine Impfpflicht gibt es nicht – und die Einflussmöglichkeiten sind begrenzt. Betriebliche Impfprogramme und Incentives können die Bereitschaft zur freiwilligen Impfung fördern. Entschließen sich Arbeitgeber dazu, diese anzubieten, sollten sie sich gründlich informieren, um rechtliche Risiken zu vermeiden.

 

STRATEGIE & MANAGEMENT

Gesetz zum autonomen Fahren – Setzt sich Deutschland an die Pole Position?

Noch für diese Legislaturperiode plant das Bundesverkehrsministerium ein Gesetz für Robo-Shuttles auf öffentlichen Straßen und autonomes Einfahren in Parkhäuser. Das geplante Gesetz zum autonomen Fahren schafft mehr Rechtssicherheit für Innovationen, die bereits serienreif sind oder kurz davor stehen. Doch noch sind Fragen bei Haftung und Datenschutz offen. Juristen kämpfen weiterhin mit der sehr komplexen Schnittstelle zwischen Recht und Informationstechnik.

 

SCHWERPUNKT

Nach dem Krisenmodus

Der M&A-Markt ist nach kurzer Schockstarre trotz Pandemie wieder im Schwung. Sowohl bei Distressed M&A als auch bei anderen Transaktionen gibt es allerdings ein paar Dinge, die Unternehmensjuristen beachten sollten: So gibt es eine leichte Verschiebung hin zu einem Käufermarkt, Festkaufpreise und Locked-Box-Regelungen werden häufiger vereinbart und W&I-Versicherungen gewinnen weiter an Bedeutung.

 

TRENDS & THEMEN

Die Erweiterung des Geldwäschetatbestands durch den neuen § 261
Strafgesetzbuch

Seit Jahren steht der Kampf gegen Geldwäsche auf der politischen Agenda in Berlin und in Brüssel. Eine europäische Richtlinie folgt der nächsten und nicht selten wirft der nationale Gesetzgeber noch “eine Schippe” drauf. So wie auch bei der aktuellen Umsetzung der “Richtlinie über die strafrechtliche Bekämpfung der Geldwäsche” von 2018, die eigentlich bis zum 3. Dezember 2020 in nationales Recht umzusetzen war. Lesen Sie, was im Detail neu geregelt wird.

 

JOB & KARRIERE

Führen Frauen anders?

Studien zufolge gibt es zwar weniger Unterschiede zwischen Frauen und Männern als man denken mag, aber es gibt sie. Wie sich diese konkret etwa im Arbeitsleben zeigen, ist aus vielerlei Gründen höchst komplex. Lesen Sie, warum Erfolg in der Rechtsabteilung auf sehr unterschiedliche Weise möglich ist und warum die Unternehmenskultur sowie unternehmensübergreifende Entscheidungen einen starken Einfluss auch auf die Führung der Rechtsabteilung haben.

Folgen Sie uns auf Linkedin!

Jetzt folgen!

Schon Mitglied? Jetzt Freikarte sichern!

Praxisnahe Fachsummits exklusiv für Unternehmensjuristen

Mitglied werden!