Erfolgreiche konstituierende Sitzung des Fachbeirates

Pressemitteilung

diruj Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen:

Fachbeiräte setzten bereits Themen der Zukunft für Unternehmensjuristen bei der konstituierenden Sitzung

 

Frankfurt, 1. Oktober 2019.    Der im Mai 2019 ins Leben gerufene Fachbeirat des diruj, des Deutschen Instituts für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen, hat am Freitag, 20. September 2019, zum ersten Mal in Frankfurt am Main getagt. 16 der 19 General Counsel aus unterschiedlichen Branchen waren zur konstituierenden Sitzung in den Räumlichkeiten des diruj erschienen. Das zahlreiche Erscheinen und die engagierte Diskussion über die Herausforderungen der Branche machten das Interesse der Teilnehmer an einer aktiven fachlichen Mitarbeit im Sinne der Unternehmensjuristen in Deutschland deutlich. Erste Ansätze wie zum Beispiel das Erarbeiten von Standards und Tools für Unternehmensjuristen werden im Zentrum der künftigen Diskussionen stehen.

Manfred Schick, General Counsel bei ING Germany, erläutert sein Engagement im Fachbeirat: „Als General Counsel einer agilen und digitalen Bank interessieren mich besonders Themen zur agilen Transformation und künstlichen Intelligenz in Banken und wie wir als Rechtsabteilung selbst schneller und agiler werden können. Im Fachbeirat möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Agile Transformation außerhalb und innerhalb der Rechtsabteilungen im Fokus der diruj-Fachveranstaltungen und -Fachmedien steht – praxisorientiert und mit tiefer Vorbereitung auf die Arbeitswelt der Zukunft.“

Dr. Johannes Schulte, General Counsel bei Douglas GmbH, unterstützt ebenfalls den Fachbeirat des diruj bei der Themensetzung: „Mich interessiert im Alltag ganz besonders die Rechtslage rund um Change Management und Umbau der Unternehmen. Heutzutage mutieren Unternehmensjuristen immer mehr zu ganzheitlichen Beratern, die neue Geschäftsmodelle entwickeln oder begleiten. Den Weg vom Legal Counsel zum General Counsel in unseren Unternehmen sollten und können wir als Fachbeirat stärker in den Fokus stellen.“

Auch das Thema Digitalisierung kam seitens Frau Dr. Kyriaki Maurer, General Counsel bei der Hilti AG, zum Ausdruck: „Meines Erachtens werden sowohl Internationalisierung, Digitalisierung als auch die Digitalisierung der eigenen Rechtsabteilung (LegalTech) die Herausforderungen der Zukunft sein. Ich freue mich sehr darauf, eigene Impulse im Rahmen meiner Aufgabe als Mitglied des Fachbeirats geben zu können und damit allen Kollegen bei der Erarbeitung hochqualitativer Lösungen zu helfen.“

Der Fachbeirat des Deutschen Instituts für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen wurde im Mai 2019 gegründet – mit dem erklärten Ziel, als Qualitätsgarant zu fungieren. Er soll gleichzeitig ein Impulsgeber für neue Wege als auch eine Kontrollinstanz für die Praxisorientierung der Themen sein, die in Veranstaltungen, Medien, Fortbildungen oder Studien angeboten werden.

diruj baut seine Netzwerkplattform aus und möchte damit den rund 35.000 Unternehmensjuristen in Deutschland fundiertes Fachwissen für den Alltag in Rechtsabteilungen zur Verfügung stellen. Mit digitalen Medien, modernen Printpublikationen oder themenaktuelle Fachkongressen gibt diruj den In-House-Juristen Zugang zu mehr Wissen, um die alltäglichen Herausforderungen besser angehen zu können.

Weitere Informationen zum diruj-Portfolio und zum Fachbeirat unter www.diruj.de/fachbeirat

Manfred Schick, General Counsel, ING Germany

Dr. Johannes Schulte,
General Counsel,
Douglas GmbH

Dr. Kyriaki Maurer,
General Counsel,
Hilti Group

Das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen (diruj) ist führender Anbieter von Fachpublikation, Fortbildungen und Kongressen für Unternehmensjuristen. Dazu gehören seit 2011 das Magazin unternehmensjurist, der Kanzleimonitor, das Legal Technology Journal, Studien wie die von CLI Corporate Legal Insights herausgegebenen Studien, Veranstaltungen wie der Unternehmensjuristen-Kongress und Zertifikatslehrgänge wie der Digital General Counsel. Ein Fachbeirat aus herausragenden Branchenexperten aus der Praxis sichert die hohen fachlichen Qualitätsansprüche der Branchen-Institution. diruj ist ein Unternehmen der dfv Mediengruppe und sitzt in Frankfurt am Main. www.diruj.de

 

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 150 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt mehr als 950 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2018 einen Umsatz von 143,8 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Anne-Laure Esters

Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen
Medien-, PR- und Kommunikationsmanagerin
Telefon +49 69 2475463-57
presse@diruj.de
www.diruj.de