Führungshandeln bestimmt Mitarbeiterwohl

Job & Karriere  Unternehmensjurist

Führungshandeln bestimmt Mitarbeiterwohl

Der Wandel der Arbeitswelt zwingt Organisationen aus Wirtschaft und Verwaltung, sich fortlaufend anzupassen. Dabei kommt es vor allem auf die Führungskräfte an. In einer neuen Web-Dokumentation zeigt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf, wie Führungshandeln und gesundheitliches Befinden zusammenhängen.

Ob Globalisierung, Demografie oder Digitalisierung – der Wandel der Arbeitswelt hat viele Facetten. Sie wirken sich auch auf die Organisation von Arbeit aus und damit auf die Art von und auf die Anforderungen an Führung. Die Vorgesetzten haben in diesem Zusammenhang eine Vermittlerrolle zwischen der strategischen Steuerungsebene und den Beschäftigten. Sie sind unter anderem mitverantwortlich für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

 

Kultur und Strukturen entscheiden

Wie Führen mit Leistung, Erfolg oder Wohlbefinden zusammenhängt, lässt sich aber nur im Kontext der Rahmenbedingungen einer Organisation wirklich einordnen. In welchen Strukturen und welcher Kultur bewegen sich Führungskräfte in einem Unternehmen, in einer Behörde oder der Verwaltung? Wie bedingt beides das tatsächliche Verhalten der Betroffenen gegenüber eigenen Vorgesetzten und den unterwiesenen Mitarbeitern?

 

Web-Dokumentation zum Thema

Aus Sicht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund sind diese Fragen von der Forschung bisher nicht hinreichend beantwortet. Deshalb will sie mit dem Projekt „Führung und Organisation im Wandel“ ihren Beitrag leisten. Um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, hat die BAuA das Projekt in einer multimediale Web-Dokumentation zum Thema eingebettet, die exemplarisch ein Praxisbeispiel vorstellt.

 

Projekt steht Interessenten offen

Zu diesem zählt die Telefon Direkt Marketing (T.D.M.) in Sarstedt. T.D.M.-Abteilungsleiter Herbert Ferdinand spricht in eigens produzierten Videos über die Führungskultur und die Herausforderungen im Unternehmen. Zudem teil er die Erfahrungen, die T.D.M. mit dem BAuA-Projekt gesammelt hat. Interessierte Partner können sich noch beteiligen. Hierfür finden sie Informationen und Dokumente zum Herunterladen auf der BAuA-Internetseite.

 

Fokus auf dem Führungshandeln

Das Konzept hinter „Führung und Organisation im Wandel“ setzt auf Online-Befragungen von Führungskräften und Mitarbeitern. Fallstudien zur Führungskultur liefern praxisnahe Beispiele. Ergänzt wird der Ansatz durch eine Erhebung über das Erleben und Bewerten von konkretem Führungshandeln. Für die Web-Dokumentation verantwortlich zeigt sich Dr. Birgit Thomson, Senior Scientist in der BAuA-Gruppe „Wandel der Arbeit“, mit ihrem Team.

Bildnachweise: © imago images / Shotshop

Schon Mitglied? Jetzt Freikarte sichern!

Praxisnahe Fachsummits exklusiv für Unternehmensjuristen

Mitglied werden!