Corona-Krise: Verbindliche Arbeitsschutzstandards

Arbeitsrecht  Job & Karriere  Unternehmensjurist

Corona-Krise: Verbindliche Arbeitsschutzstandards

Die Bundesregierung hat einheitliche Standards zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus am Arbeitsplatz beschlossen. Demnach sollen die Betriebe unter anderem die arbeitsmedizinische Vorsorge ausweiten und dafür sorgen, dass Risikogruppen besonders geschützt werden. Flankiert werden die Standards von den Unfallversicherungsträgern.

„Wer in diesen besonderen Zeiten arbeitet, braucht auch besonderen Schutz“, bekräftigte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil anlässlich der Vorstellung der erweiterten Standards. Der Schritt erfolge vor dem Hintergrund, dass nach Wochen des Stillstands in den meisten Firmen nun infolge der von Bund und Ländern gemeinsam beschlossenen Lockerung der Corona-Beschränkungen immer mehr Menschen an ihre Arbeitsplätze zurückkehrten.

 

Corona-Arbeitsschutzstandard auch als Download

Bundesweit klare und verbindliche Arbeitsschutzstandards sollen sie vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Demnach müssen etwa die arbeitsmedizinische Vorsorge ausweitet und ein Sicherheitsabstand auch bei der Arbeit gewährleistet werden. Außerdem werden zusätzliche Hygienemaßnahmen in den Unternehmen obligatorisch. Per Download stellt das Ministerium alle Informationen zum „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ bereit.

 

Unfallversicherungsträger unterstützen beratend

Eine zentrale Rolle spielen in diesem Kontext die Unfallversicherungsträger. Sie sollen ihre Expertise einsetzen, um den Coronavirus-Arbeitsschutzstandard mit branchenspezifischen Informationen und Beratungsangeboten zu konkretisieren und fortzuentwickeln. „Im Fokus stehen vor allem die kleinen Betriebe“, erklärt Dr. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Anders als Großbetriebe, die oft auf eigene Spezialisten zugreifen könnten, seien diese „stärker auf unsere Hilfe angewiesen“.

 

Bildnachweise: © imago images / Patrick Scheiber

Schon Mitglied? Jetzt Freikarte sichern!

Praxisnahe Fachsummits exklusiv für Unternehmensjuristen

Mitglied werden!